Mein kleiner Telefonsex-Kuschelkater

Der Neuzugang bei meinen Pets ist ein wohlgenährter starker Kater.
Ihr wisst ja, wie sehr ich „Tiere“ mag. „gg“
Ich kenne ihn vom Telefon …lächel, denn dort lässt er sich von mir schon sehr lange regelmäßig sein Fell kraulen.
Vor ca. 2 Jahren hörte ich sein Mauzen das erste Mal am Telefon und gab ihm den Namen Fritz.
Natürlich haben wir bei den ersten Telefonaten noch seine menschliche Stimme gebraucht um uns zu verständigen und kennen zu lernen.
Nach ca. einem halben Jahr hat sich dieser schöne starke Kater dann mir vor der Webcam präsentiert und es wurden sehr schöne und interessante Onlinesessions. Fritz hat sich total mit dem Wesen eines Katers identifiziert.
Als Kater Fritz nun plötzlich so „hilflos“ vor meiner Tür saß, und mich anmauzte habe ich es natürlich nicht übers Herz gebracht ihn wieder wegzuschicken. Stellt Euch vor….sogar eine Maus hat er mir mitgebracht und vor die Haustür gelegt…lach
Er durfte also mit in mein Haus, und ganz typisch hat er natürlich jeden Winkel vorsichtig aber genauestens inspiziert. Suchte sich dann den Platz vorm Kamin aus….rollte sich zusammen und ……..schien sich mehr als wohl zu fühlen.
Natürlich gab es dann sofort von mir ein Schälchen mit Sahne und eine leckere Dose mit echtem Katzenfutter „ gg“.
Naja… Fritz ist doch ein Kater……..also was hat er erwartet.
Ihr könnt Euch aber sicher vorstellen, dass er mich dann schon ein wenig verstört ansah.
Mein Streicheln und Kraulen auf seinem Kopf hat ihn aber wieder an seine selbstgewählte Rolle erinnert und er hat sich sofort auf den Rücken gelegt und erwartet dass ich ihm seinen Bauch kuschele……….Aber, Denkste! Fritz, erst fein Fressi machen……lach.
Inzwischen habe ich für ihn das Katzenklo gerichtet, zugegeben nicht so ganz einfach für so einen riesigen Kater. In der Garage hatte ich noch eine große runde Zinkbadewanne stehen, die habe ich ihm mit Katzenstreu vollgeschüttet. Ja natürlich mit echtem, was dachtet ihr denn.
Fritz ist ein Kater……also bitte ja.
Als er seine Katzentoilette dann das erste Mal benutzen musste…..war es ihm wohl doch ein wenig peinlich. Aber das ist eine eigene Geschichte, die erzähle ich Euch ein andermal.
Kicher….real ist eben doch noch ein wenig anders als online.
Egal, er hat es so gewollt, nun muss er da durch.
Wenn er ca. 4 Wochen im Haus sich eingewöhnt hat, bekommt er vielleicht auch die Tür geöffnet um raus zu können…….oder Katzenklappe????? Na das muss dann ja schon eine für riesige Hunde sein, damit mein Fritz da durch passt. Hmmm, ich lass mir was einfallen für meinen Kater.
Wie es mit Fritz weitergeht??? Na mal sehen, ob er sich eingewöhnt.
Ihr wisst ja Katzen sind zwar sehr liebevoll und auch kuschelbedürftig aber dann doch sehr eigensinnig. Ich bin jedenfalls gespannt.

Telefonsex-Herrin Wiebke
Telefonsex für devote und masochistische Subjekte
0900-5558740
*1,99 €/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend. Keine realen Treffen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: